Header

Pfad

Text

Franchising - Schwarze Schafe - Drum prüfe wer sich ewig bindet

In Deutschland werden zahlreiche Franchisesysteme angeboten. Unter diesen befinden sich leider auch unseriöse Systeme, deren einziges Ziel es ist, die eigenen Gewinne kurzfristig zu steigern. Die Frage ist nun, wie kann man diese "schwarzen Schafe" erkennen?

Auf diese Frage existieren jedoch keine konkreten Festellungen, an denen eindeutig schwarze Schafe erkannt werden. Mangelhafte Systeme lassen sich meist nur sehr schwer erkennen.
 

Folgende Punkte sollen bei Beginn der Kontaktaufnahme beachtet werden.

Chiffre-Anzeigen
Bei einer patnerschaftlichen Zusammenarbeit sollte Geheimhaltung nicht der beste Weg sein.

Formale Mängel
Bei fehlerhaften (auch Druck- oder Rechtschreibefehler) oder zusammengewürfeltem Informationsmaterial, wurde im Zweifelsfall auch bei der Systemkonzeption unsauber gearbeitet.

Köderangebote
Vorsichtig sollten Sie sein, wenn mit enormen Gewinnversprechungen und Modellrechnungen mit hohem Monatsverdienst geworben wird. Wird auf Erfolge im Ausland verwiesen, sollten Sie ebensfall achtsam sein, da dann häufig ein Versuchskaninchen für den deutschen Markt gesucht wird.

Einladungen in ein Hotel
In solch einer Atmosphäre können vortrefflich überteuerte Matratzen ver-/gekauft werden, es sollten aber keine Franchiseverträge unterschrieben werden.

Hat Ihr potentieller Franchisgeber diesen ersten Check überstanden, muss nun das angebotene System genauestens analysiert werden.
 

Kompetente Partner zeichnen sich nicht durch Hochglanzbroschüren, sondern durch realistische und verständliche Fakten aus.

Pilot-Betrieb
Wer eine eigene Geschäftsidee erfolgreich im eigenen Outlet über mehrere Jahre entwickelt hat, der kennt die Risiken des Geschäfts. Das Konzept sollte nicht nur auf dem Papier existieren, sondern in der Realität funktionieren.

Betriebsvergleich
Normalerweise können begründete Aussagen zu möglichen Umsätzen und Erträgen nur auf der Basis eines korrekten Betriebsvergleichs erfolgen.

Schulungen
Der Erwerb der notwendigen Kenntnisse des Franchisenehmers ist nur durch gezielte Schulungen und Praktika möglich. Vereinzelte Seminare sind in vielen Fällen zu wenig.

Betreuung / Beiräte
Durch Gremienarbeit (Werbebeirat, Produktbeirat, …) und ständigen Kontakt wird die Weiterentwicklung des Systems gesichert.

Referenzen
Im Idealfall stellt der Franchisegeber dem möglichen Franchisenehmer eine Liste aller Franchisenehmer zur Verfügung. Somit können ungefilterte Informationen eingeholt werden.

Prüfen Sie alle Vor- und Nachteile des Franchisesystems und wägen Sie diese sorgfältig ab, da ein Franchise-Vertrag meist über 10 Jahre abgeschlossen wird. Recherchieren Sie auch selbständig, da das starke Wachstum dieser Systeme auch die Transparenz verschlechtert.
docID: 62139