Header

Pfad

Fördermöglichkeiten für Forschungskooperationen und Beratungsangebote der IHK

veröffentlicht am 19. Juli 2017 von Ute Zesewitz in Fördermittel und Zuschüsse

Wo eigenes Erfahrungswissen fehlt oder keine ausreichende eigene Forschungs- und Entwicklungskapazität vorhanden ist, gewinnen Kooperationspartner aus Wirtschaft, Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen stetig an Bedeutung. Unbestritten bleibt, dass die Entwicklung neuer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen stark risikobehaftet und immer mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden ist, ohne dass klar absehbar ist, ob und wann sich diese Investitionen refinanzieren.

Sie forschen gemeinsamen mit mindestens einem weiteren Unternehmen oder einer Forschungseinrichtung an innovativen neuen Lösungen? Die nachfolgende Auswahl an Förderprogrammen steht insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen für Kooperationsprojekte zur Verfügung.

ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand
Über das Bundesförderprogramm können Personalkosten, Fremdaufträge und übrige Projektkosten bis zu 380.000 Euro je Antragsteller bezuschusst werden. In Abhängigkeit vom Projekt beträgt der Fördersatz 25 bis maximal 55 Prozent Zuschuss. Auch eine Kooperation mit ausländischen Kooperationspartnern ist möglich. Kleine und mittlere Unternehmen können zur Umsetzung ihrer FuE-Projekte zusätzlich die Förderung von Leistungen externer Dritter zur Markteinführung beantragen.

FuE-Projektförderung
Für größere Projekte kann über dieses sächsische Förderprogramm ebenfalls ein Zuschuss u. a. für projektbezogene Personalkosten, Auftragsforschungen, den Erwerb von Patenten und Lizenzen, Instrumenten und Ausrüstungen sowie Materialkosten gewährt werden. Die Höhe des Zuschusses ist wie bereits beim ZIM vom Projekt abhängig und kann bis zu 80 Prozent für kleine Unternehmen betragen.

InnoTeam
Für Forschungsprojekte, die vordergründig durch hohen Personaleinsatz und weniger investiv geprägt sind, steht mit dem Programm "InnoTeam" ein weiteres sächsisches Förderprogramm zur Verfügung. Gefördert werden Personalausgaben für die Teammitglieder. Ausgaben für Instrumente, Ausrüstung und Arbeitsmaterialien sowie sonstige Betriebskosten werden in Form einer Pauschale erstattet.

Darüber hinaus werden regelmäßig über sogenannte Fachprogramme Projektaufrufe gestartet. Diese werden in Deutschland auf starke Anwendungsfelder und Branchen ausgerichtet. Es bietet sich an, die DIHK-Innovationsnachrichten für aktuelle Projektaufrufe zu abonnieren.

Im Rahmen unseres Dienstleistungsangebotes beraten und unterstützen wir Unternehmen bei der Planung und Durchführung ihrer betrieblichen Innovationsvorhaben und bei deren Finanzierung. Wir vermitteln Kooperationspartner und helfen bei der Anbahnung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben. Neben der projektbezogenen Recherche geeigneter Fördermittel erarbeiten wir individuelle Finanzierungsvorschläge. Ebenso kennen wir uns gut mit dem Antragsverfahren für Fördermittel aus und bringen diese Kompetenzen gern ein.